Autorenlink in WordPress umleiten: Anleitung

SEI DER ERSTE, DER DIESEN BEITRAG TEILT!

Bild generiert von OpenAI’s DALL·E

Möglicherweise blickst du auf deinen WordPress-Blog und denkst dir: „Was könnte dieser kleine Autorenlink schon groß ausrichten?“ Aber hier ist der Dreh- und Angelpunkt: Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den größten Einfluss haben. Und der Autorenlink ist ein solcher stiller Held in der Welt von WordPress.

Inhaltsverzeichnis:

Der unterschätzte Autorenlink

Auf den ersten Blick scheint der Autorenlink nur eine unschuldige Fußnote in deinem Blog zu sein. Aber wenn er richtig eingesetzt wird, kann er dein SEO-Profil stärken, das Vertrauen deiner Leser gewinnen und unerwünschte Sicherheitsrisiken vermindern.

Warum überhaupt den Autorenlink ändern?

Bevor du dich auf das „Wie“ stürzt, lasst uns kurz das „Warum“ klären:

  • E-E-A-T & SEO: Die Glaubwürdigkeit eines Autors kann sich stark auf die Sichtbarkeit bzw. die Rankings deines Blogs auswirken. Ein deutlicher “Über Mich“-Link kann hier Gold wert sein.
  • Benutzererfahrung: Leser, die mehr über den Schreiberling hinter einem Artikel erfahren wollen, sollten dies einfach und direkt tun können.
  • Sicherheit zuerst: Überraschend, aber wahr: Ein Autorenlink kann sensible Informationen wie den Benutzernamen preisgeben.

Warum nicht einfach per 301-Weiterleitung?

Eine 301-Weiterleitung sagt im Grunde: „Dies gibt es nicht mehr hier, schau dort nach.“ Sie ist permanent und für verschobene oder gelöschte Inhalte gedacht. Bei einem Autorenlink wäre das nicht nur technisch unsauber, sondern könnte auch SEO-Probleme verursachen. Ein Link, der ständig zu einem anderen weiterleitet? Google könnte das missbilligen.

Die richtige Vorgehensweise

Bevor du irgendetwas änderst, eine goldene Regel: Mache immer ein Backup! Egal wie klein die Änderung, ein Backup bewahrt dich vor vielen Kopfschmerzen. Und noch ein Tipp: Nutze ein Child-Theme. Wenn du direkt in der functions.php deines Hauptthemes Änderungen vornimmst, könnten diese bei einem Update verloren gehen. Ein Child-Theme schützt davor.

Warum ein Child-Theme? Bevor du Änderungen an deinem Theme vornimmst, solltest du unbedingt ein Child-Theme erstellen. Ein Child-Theme erlaubt es dir, Anpassungen an deinem WordPress-Theme vorzunehmen, ohne das Original-Theme zu verändern. So bleiben alle deine Anpassungen erhalten, selbst wenn das Haupttheme aktualisiert wird.

Wenn du nicht genau weißt, wie du ein Child-Theme erstellst, keine Sorge! Ich habe einen detaillierten Artikel, der dich Schritt für Schritt durch den Prozess führt. Wie du ein Child-Theme erstellst, zeige ich dir in diesem Artikel.

So änderst du den Autorenlink in WordPress – Step by Step

Das Umleiten des Autorenlinks ist nicht kompliziert, wenn du den Prozess Schritt für Schritt verfolgst. Es erfordert jedoch grundlegende Kenntnisse in PHP und das Arbeiten mit WordPress-Themes. Achtung: Bevor du Änderungen vornimmst, stelle sicher, dass du ein vollständiges Backup deiner Webseite hast.

1. Vorbereitung

Bevor du mit dem eigentlichen Prozess beginnst, überlege dir, wohin der Autorenlink führen soll. In den meisten Fällen wird dies die „Über Mich“-Seite sein.

2. Anpassung des PHP-Codes

Nun füge den folgenden Code in die functions.php deines Child-Themes ein.

add_filter( ‘author_link’, ‘custom_author_link’ );
function custom_author_link() {
return home_url( ‘ueber-mich/’ );
}
Dieser Code verwendet den author_link Filter von WordPress, um die URL des Autorenlinks zu ändern. home_url(‘/ueber-mich/’) gibt die vollständige URL zu deiner “Über Mich”-Seite zurück. Hinweis: Ändere /ueber-mich/ im obigen Code entsprechend ab, wenn der Slug deiner Seite anders lautet.
  • Gehe zu “Design” > “Theme-Editor“.
  • Wähle im rechten Menü das Child-Theme aus.
  • Klicke auf die Datei functions.php.
  • Füge den oben genannten Code am Ende der Datei ein und speichere die Änderungen.
WP-functions.php
Quelle: WordPress

3. Teste den Autorenlink 

Um sicherzustellen, dass alles korrekt funktioniert:

  • Besuche einen Blogpost auf deinem Blog.
  • Klicke auf den Namen des Autors.
  • Du solltest jetzt auf der “Über Mich”-Seite (oder welche Seite du auch immer gewählt hast) landen.

Fazit:

Der Autorenlink eines Blogs wird häufig unterschätzt, doch richtig eingesetzt, kann er das Nutzererlebnis optimieren, SEO unterstützen und Sicherheit erhöhen. Nutze also die Kraft von WordPress und mach deinen Autorenlink zum nützlichen Tool!

WERBUNG: Die hochwertige Video-Verdienstanleitung Chatbot Business – online erfolgreich mit ChatGPT vermittelt Dir wichtiges Know-how im Bereich „Künstlicher Intelligenz“, damit Du die KI-Plattform „ChatGPT“ für Dein Online-Business gewinnbringend nutzen kannst.

Schau hier: Verdienstanleitung „Künstliche Intelligenz“ *

FAQs - Häufig gestellte Fragen

WordPress denkt in Archiven. Es geht davon aus, dass Blogs viele Autoren haben könnten und ordnet jedem einen Archivlink zu.

Es gibt immer ein gewisses Risiko bei Änderungen am Code. Aber wenn du den Anweisungen folgst und vorher ein Backup machst, solltest du sicher sein.

Nein, dieser Code funktioniert nur für WordPress.

Bleib ruhig und stelle dein letztes Backup wieder her. Wenn du keines hast, suche nach Unterstützung durch Experten.

Es gibt immer Alternativen! Aber die Änderung über die functions.php ist die sauberste und effizienteste Methode.
Christian
Christian

Ich bin Christian, ein erfahrener Blogger, Content Writer und SEO-Experte seit 2014. Auf profitabel-bloggen.de teile ich mein Wissen, um anderen dabei zu helfen, erfolgreich zu bloggen und Geld zu verdienen.

Über mich LinkedIn Twitter Instagram